Infografik: Das ABC der Standorte

Home  >>  Allgemein  >>  Infografik: Das ABC der Standorte

Infografik: Das ABC der Standorte

November 17, 2014, In Allgemein, Fairmas Blog

Standortklassifikation deutscher Destinationen

Regelmäßig beleuchten wir in unserem Hotel-Report und -Ticker einige der wichtigsten deutschen A- und B-Destinationen. In der Redaktionskonferenz stellten wir uns daher kürzlich die Frage: was ist denn eigentlich eine B-Destination? Was macht den Unterschied aus, an dem (nicht nur wir) diese Klassifikation festmachen? Wir haben uns auf die Suche begeben und sind auf verschiedene Möglichkeiten der Auslegung gestoßen, die sich in ihren wichtigsten Punkten allerdings stark ähneln, wenn nicht gar gleichen. Wichtige Unterscheidungsmerkmale für Klassifikation der Standorte sind bspw. Einwohnerzahl, Infrastruktur, Industrie- und Handel, Kultur- und Bildung, Verwaltung aber auch die regionale, nationale oder sogar internationale Bedeutung.

A-Destinationen

So sind die deutschen Millionenstädte Berlin, Hamburg, Köln und München schon allein wegen ihrer Einwohnerzahl A-Destinationen. Doch auch Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart, die keine Millionenstädte sind zählen zu den deutschen A-Standorten. Als A-Destinationen gelten die wichtigsten deutschen Zentren. Sie sind zumeist nicht nur national, sondern zu einem großen Teil auch international von Bedeutung. Es handelt sich um wirtschaftliche und kulturelle Zentren mit großen Märkten in allen Segmenten. Hier boomt die Gastgeberbranche, nicht nur aus touristischer Sicht, sondern vor allem auch auf der Business-Ebene. Internationale Messen und Konferenzen, Business-Meetings und zahlreiche Großveranstaltungen locken die Menschen aus aller Herren Länder in diese Städte.

B-Destinationen

Regelmäßig beleuchten wir ebenso einige B-Destinationen. Zu diesen wichtigen Zentren mit großer vorwiegend nationaler bzw. (über-) regionaler wirtschaftlicher und kultureller Bedeutung zählen Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Essen, Hannover, Karlsruhe, Leipzig, Mannheim, Münster, Nürnberg und Wiesbaden. Es handelt sich um Großstädte mit 100.000 und mehr Einwohnern. In vielen Fällen handelt es sich auch um wichtige Universitätsstädte. Wenn auch Städte wie bspw. Dresden, Leipzig oder Nürnberg eine besondere touristische Anziehungskraft haben, sind die B-Destinationen auch wichtige Business-Standorte, die gern als Location für Kongresse und Großveranstaltungen genutzt werden.

C-Destinationen

Doch gibt es viele weitere wichtige Großstädte mit großer Bedeutung für ihre jeweilige Region, die C-Standorte. C-Destinationen sind wichtige multifunktionale Großstädte mit regionaler und teilweise auch nationaler Bedeutung und einer wichtigen kulturellen und wirtschaftlichen Ausstrahlung auf ihre umgebende Region. Die Liste wird immer länger, so gehören hierzu Städte wie:
Aachen, Augsburg, Bielefeld, Braunschweig, Darmstadt, Erfurt, Erlangen, Freiburg (Breisgau), Heidelberg, Kiel, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mönchengladbach, Mülheim (Ruhr), Offenbach (Main), Osnabrück, Potsdam, Regensburg, Rostock, Saarbrücken und Wuppertal.

D-Destinationen

Aber auch regional existieren wichtige Zentren, multifunktionale Klein- und Mittelstädte mit bis zu 100.000 Einwohnern. Diese regional fokussierten Standorte mit bis zu 100.000 Einwohnern besitzen eine zentrale Funktion für ihr Umland, Marktvolumen und Umsatz sind allerdings gering.

Albstadt Aschaffenburg, Bamberg, Bayreuth, Bergisch Gladbach, Bottrop, Brandenburg (Havel), Bremerhaven, Chemnitz, Coburg, Cottbus, Dessau, Detmold, Düren, Eisenach, Flensburg, Frankfurt (Oder), Friedrichshafen, Fulda, Fürth, Gelsenkirchen, Gera, Gießen, Görlitz, Göttingen, Greifswald, Gütersloh, Hagen, Halberstadt, Halle (Saale), Hamm, Hanau, Heilbronn, Herne, Hildesheim, Ingolstadt, Jena, Kaiserslautern, Kassel, Kempten (Allgäu), Koblenz, Konstanz, Krefeld, Landshut, Leverkusen, Lüdenscheid, Ludwigshafen, Lüneburg, Marburg, Minden, Moers, Neubrandenburg, Neumünster, Neuss, Oberhausen, Offenburg, Oldenburg, Paderborn, Passau, Pforzheim, Plauen, Ratingen, Ravensburg, Recklinghausen, Remscheid, Reutlingen, Rosenheim, Salzgitter, Schweinfurt, Schwerin, Siegen, Solingen, Stralsund, Suhl, Trier, Tübingen, Ulm, Villingen-Schwenningen, Weimar, Wilhelmshaven, Witten, Wolfsburg, Würzburg, Zwickau.

Einen kurzen Überblick verschafft Ihnen unsere Infografik:

Staedteklassifikation

Quellen: https://www.riwis.de/, https://www.mygeo.info/

 

Möchten Sie diesen Beitrag teilen?