Effiziente Mehrjahresplanung der Hotel-Rentabilität

Home  >>  Aktuelles  >>  Effiziente Mehrjahresplanung der Hotel-Rentabilität

Effiziente Mehrjahresplanung der Hotel-Rentabilität

April 8, 2021, In Aktuelles, Fairmas Blog

Einfache Rentabilitätsvorschau für bis zu 15 Jahre mit dem neuen Long Range Planner

Zusammenfassung:

Der in FairPlanner integrierte Longe Range Planner ermöglicht die einfache Mehrjahresplanung, basierend auf flexibel wählbaren Szenarien wie Budget, Forecast oder What-If. Die Planung erfolgt in der hoteleigenen Gewinn– und Verlustrechnung und vereinfacht die strategische Finanz- und Rentabilitätsvorschau für die kommenden 15 Jahre.

Das Multiplikator-Konzept in der strategischen Finanzplanung hat ausgedient

Ein gern geschriebener Satz dieser Tage lautet „spätestens mit der Corona-Krise, wurde deutlich…“ oder auch „Die Corona-Krise zeigt wie durch ein Brennglas, dass…“. In der Tat hat die Corona-Krise dazu geführt, Prozesse und Verfahren zu überprüfen. Das betrifft alle unternehmerischen Bereiche, so auch die strategische in der Umsatz- und Kostenplanung für die kommenden 15 Jahre.

In den letzten 10 Jahren galt Wachstum in der Hotellerie nahezu als ein Selbstläufer. Immer mehr Hotels wurden gebaut und mit dem Ausbau der Zimmerkapazitäten wuchs auch die Zahl der Investoren und Betreibergesellschaften, weil die Branche als krisenfest angesehen wurde. Spätestens seitdem die in der Hotellerie erwirtschaftete Rendite das Niveau anderer Wirtschaftsbereiche erreichte bzw. in Teilen übertrumpfte hatte, floss viel Geld in die Hotelbranche. Die Bereitschaft von institutionellen Anlegern wie Banken und anderen Investoren die Finanzierung zu übernehmen war hoch. Als zusätzlicher Garant für Wachstum galt zudem die Aussicht auf den nicht ständigen größer werdenden Touristenströme aus China, eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Einzig die Folgen vom sogenannten „Overtourismus“, womit ein zu viel an Touristen gemeint ist, galt als potentielle Wachstumsbremse.   

Corona brachte das abrupte Ende der Wachstumsjahre für die Hotellerie und beeinflusst aktuell die Anforderungen an die strategische Finanzplanung in der Hotellerie in zweifacher Weise:

  • Die strategische Risikoabschätzung gewinnt an Bedeutung
  • Die strategische Finanzplanung muss flexibel sein  

Bei der Mehrjahresplanung geht es um Risikoabschätzung(1), Investitionsplanung und Rentabilitätsvorschau. Seit Corona wird etwas genauer hingeschaut. Die Tragfähigkeitsprüfung von Investoren, Eigentümern und Banken richtet sich verstärkt auf den mehrjährigen Zeithorizont.

Gleichzeitig hat die Pandemie gezeigt, dass auch die strategische Finanzplanung, wie bereits die jährliche Budget- und Kostenplanung, den Anforderungen von agilem Management (2) sein sollte.  Stichwort rollierender Forecast und What-If-Kalkulation: Auch die Mehrjahresplanung muss effizient, flexibel und transparent sein. Das erfordert optimierte Prozesse, Automatisierung und Digitalisierung sowie der Einsatz von Softwarelösungen, die auf den Hotel-spezifischen Standards basieren.

Mehrjahresplanung mit dem Long Range Planner: Effizient, flexibel, transparent.

Was liegt da näher als die Hotel BI Finanzplanung um die zusätzliche Funktionalität Langfristplanung bzw. Mehrjahresplanung mit dem Long Range Planner zu erweitern?

FairPlanner als BI-Plattform mit integrierter Finanzplanung optimiert den Finanzplanungsprozess durch automatisierte Datenintegration via Schnittstellen. Die Umsatz- und Kostenplanung basiert auf der hoteleigenen Gewinn- und Verlustrechnung und entspricht den international anerkannten Hotelstandards.

Im Menu von FairPlanner kann ab sofort der Long Range Planner geöffnet werden. Wahlweise kann die Langfristplanung im ersten Jahr komplett neu aufgesetzt werden oder man kopiert ein bereits vorhandenes Szenario und verwendet dies als Basis.

Der Long Range Planner ist im Menu von FairPlanner leicht zu finden.

Dabei können die verschiedensten Szenarien als Basis für die Langfristplanung der Umsätze und Kosten genutzt werden: der letzte Forecast, das vergangene Jahr oder eine What-If-Kalkulation. Anpassungen und Änderungen sind einfach möglich und können in von FairPlanner bekannten Abläufen schnell vorgenommen, so dass das Arbeiten mit dem neuen Long Range Planner routiniert und ohne weitere Schulung erfolgen kann.

Wie bereits bei der Jahresplanung erfolgt die Kalkulation auf der hoteleigenen Gewinn- und Verlust-Rechnung und die gesetzten Treiber werden übernommen.

Die Struktur vom Long Range Planner entspricht der des hoteleigenen Gewinn und Verlust Kontenrahmenplans.

Die Darstellung der Werte erfolgt in der bekannten übersichtlichen Weise, Farben erleichtern das schnelle Erkennen der Veränderungen und mit einem Klick können die Berichte exportiert werden.

Mit dem Long Range Planner ist zudem die Detailtiefe und die Planungsart frei wählbar. So kann mit absoluten Werten oder mit jährlicher, prozentualer Veränderung kalkuliert werden.

Da alle notwendigen Informationen enthalten sind und der Nutzer Zugriff auf die verschiedenen Planungsdetails hat, ist die Langfristplanung mit dem neuen Modul in FairPlanner sehr transparent.

Dabei übernimmt der Long Range Planner keine Liquiditätsplanung. Der Long Range Planer ist die Rentabilitätsvorschau für die kommenden 15 Jahre. Es wird der zu erwartende Umsatz den zu erwartenden Kosten gegenübergestellt. Am Ende stehen notwendigen Informationen über die in der Langfristplanung zu erwartenden Deckungsbeiträge und Gewinne vor Steuern basierend auf der hoteleigenen Gewinn- und Verlustrechnung.

Der Nutzen: Controlling, Geschäftsanalyse, Unternehmensbewertung

Derart aufbereitet ist der Long Range Planner von hoher Aussagekraft für Investoren, Eigentümer und institutionelle Kreditgeber gleichermaßen.

  • Die Banken erhalten Informationen über die langfristige Sicherheit ihrer Kredite.
  • Eigentümer erhalten einen Überblick über die langfristige Einkommenserzielung aus ihrer Finanzinvestition und den Wertzuwachs für die kommenden Jahre.
  • Hotelmanager erhalten die notwendigen Informationen für langfristige.
  • Entscheidungen und damit die Möglichkeiten rechtzeitig Einfluss zu nehmen, um Ziele zu erreichen.

Der Zeitaufwand im Vergleich zu einer in Excel erstellten Langfristplanung ist mit dem Long Range Planner deutlich geringer. Alle Grundlagen und Standards, von der Struktur bis hin zu den Kalkulationsregeln und genutzten Treibern werden automatisiert übernommen.

Zusätzlich kann, anders als in üblichen Excel Tabellen, zeitgleich am Long Range Planner gearbeitet werden – ein eindeutiges Plus im Bereich Zusammenarbeit, englisch Kollaboration. Durch die Integration vom Long Range Planner in FairPlanner kann (entsprechend des Rechtemanagements) das leitende Management seine jeweilige Abteilungs-Expertise einbringen. Die cloudbasierte SaaS Technologie ermöglicht die simultane Bearbeitung, die Kommentarfunktion erlaubt das Schreiben von Anmerkung.

Was noch folgt …

Einige Ergänzungen und Erweiterungen sind für den FairPlanner bereits in der Planung bzw. Programmierung. Durch den engen Kontakt zu unseren Kunden, sind wir nah am täglichen Arbeitsablauf der Hotelfinanzplanung – mit die beste Grundlage für die dynamische Prozessoptimierung über alle Ebenen – ob beim täglichen Revenue Monitoring, Rolling Forecast oder der Langfristplanung bis zu 15 Jahre zur Kalkulation von Gewinn und Rendite.

Und da FairPlanner eine cloudbasierte SaaS Lösung ist, können sich unsere Kunden einfach zurücklehnen – FairPlanner Funktionserweiterungen kommen direkt und ohne Umwege mit dem Release bei ihnen an.

Folgen Sie uns auf LinkedIn und bleiben Sie informiert.

Wenn Sie mehr über die Hotel Bi Lösungen erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen einen individuellen Demo-Termin zu vereinbaren. Wir geben Ihnen einen umfassenden Einblick in FairPlanner und beantworten gerne alle Fragen.

 

Weiterführende Info zum Thema

(1)Risikobewertung für Investitionen Beitrag aus Haufe Finance Office Premium Prof. Dr. Werner Gleißner.
(2) Anforderungen an ein Controlling für agiles Managements, Haschmat Ahmadzai