Revenue-Planung und Kontrolle

Home  >>  Fairmas Software-Lösungen für die Hotellerie  >>  Revenue-Planung und Kontrolle

Faimas Umsatzplanung und Kontrolle

Das maßgeschneiderte Planungs- und Controlling-Tool für alle Hotelumsätze. Entwickelt für das proaktive Hotelmanagement und Revenue Management.

Der Advanced Revenue Planner, als Stand-Alone oder als erweiterndes zusätzliches Modul intergiert in FairPlanner, bietet Ihnen volle Flexibilität bei der Planung und Kontrolle Ihrer Umsätze. Wechseln Sie einfach von der Tages- in die Monatsplanung, verteilen Sie Monatswerte automatisch auf die einzelnen Tage und entscheiden Sie, ob Sie bevorzugt die Pickups planen möchten oder mit absoluten Werten.


Beim Advanced Revenue Planner entscheiden Sie, welche Abteilung Sie beplanen, sei es der Logisbereich oder F&B oder Sonstige Umsätze. Wählen Sie nach Ihren individuellen Erfordernissen die richtige Marktsegmentierungsebene aus. Sie können die detaillierte Marktsegmentierung aus Ihrem PMS übernehmen oder für Ihre Umsatzplanung und Kontrolle eine andere davon abweichende eigene Gruppierung der Hotelsegmente nutzen. Damit haben Sie auch bei der Detailtiefe Ihrer Planung volle Flexibilität.


Der Advanced Revenue Planner erhält automatisiert und tagesaktuell alle relevanten IST und On-the-Books-Daten über Schnittstellen aus den Property Management Systemen (PMS). Die optionale Anbindung an Ihr Revenue Management System (RMS) bietet zusätzlich die Integration der Demand-Forecastdaten. Für den 360 ° Blick auf die Leistung Ihres Hotels können zusätzlich die Mitbewerberinformationen aus dem Hotelbenchmarking (Fairmas & STR) integriert und dargestellt werden.

FairPlanner


Weitere Sprachen :

Kurzpräsentation von FairPlanner als Video in Spanisch Kurzpräsentation von FairPlanner als Video in Englisch


….Funktionsüberblick

Legen Sie Ihr hoteleigenes Planungsintervall individuell und entsprechend Ihren Erfordernissen fest oder wechseln Sie je nach Bedarf. So können bspw. Hotels in Ferienregionen in den Ferienmonaten auf Tagesbasis arbeiten und in der Nebensaison monatsweise planen. Die Stadthotellerie hingegen profitiert insbesondere in den Messe-Monaten und bei stark volatilen Nachfrageverhalten von der täglichen Planung.
Ändern Sie die Planungsmaske einfach per Knopfdruck. Wechseln Sie von der Planung der Gesamtwerte zur Planung der Pickups. Planen Sie den Logisbereich und Ihre Hotelabteilungen / Profit Center getrennt und entscheiden Sie selbst auf welcher Segmentierungsebene Sie planen wollen.
Wechseln Sie bei der Planung und Kontrolle Ihrer Zimmerbelegung- und Umsätze beliebig die Detailtiefe Ihrer Marktsegmente. Das einfache Zoom-In Zoom-Out von den PMS-Segmenten zu einer vereinfachten Segmentierung ermöglicht Ihnen die punktgenaue Kontrolle und verbessert damit die Planungssicherheit und Übersicht.
Entscheiden Sie flexibel welches Szenario Sie für Ihre kennzahlengesteuerte Planung editieren möchten. Ob Budget, Forecast oder “What-if”, die Planungsszenarien liegen ganz in Ihrer Hand und Sie können jederzeit wechseln.
Die Darstellung von Events im Planungszeitraum sowie im Vergleichszeitraum (bspw. vom Vorjahr) vereinfacht Ihnen die Berücksichtigung relevanter Einflussfaktoren auf die Zimmernachfrage und erhöht gleichzeitig die Transparenz Ihrer Planung. Dabei können Sie die Events selber anlegen und / oder bestimmte Events einer Destination "abonnieren".
Sie haben die Wahl: Nutzen Sie unser hotelspezifisches Umsatzplanungs- und Controlling-Modul als eigenständige Lösung oder integriert in FairPlanner. Als erweiterndes Modul von FairPlanner haben Sie den Vorteil, dass aus der Umsatzplanung in der Gewinn und Verlust Rechnung von FairPlanner direkt die Kosten, basierend auf den von Ihnen hinterlegten Treibern, kalkuliert werden.
Das umfangreiche Angebot an Schnittstellen ist ein wesentliches Merkmal aller Fairmas Produkte. Der automatisierte Datentransfer von und zu der vorhandenen Hotelsoftware sowie weiteren Drittanbietern erfolgt via Schnittstellen. Sollte die von Ihnen genutzte Hotelsoftware nicht in unserer Liste bereits bestehender Interfaces aufgeführt sein, sprechen Sie uns.
Wie alle Fairmas Produkte ist auch der Advanced Revenue Planner webbasiert. Damit benötigen Sie keine zusätzliche Hardware und können von überall auf die Software zugreifen. Zusätzlich haben Sie die Gewissheit, dass Sie immer mit der aktuellsten Version arbeiten und sofort von jeder Funktionserweiterung und - verbesserung profitieren.

Demo anfragen


Hotelsegmente & Segmentebenen

„Hohe Zielgruppengenauigkeit, große Wirkung“ diese Regel gilt in der Werbung genauso wie im erfolgreichen Revenue Management von Hotels jeder Größe.

 

Hinter dieser kurzen Formel steht die Erfahrung, dass sich die Wirkung jeder Sales- und Marketing-Maßnahme erhöht, wenn sie zielgenau auf die Bedürfnisse und Erwartungen des Kunden ausgerichtet ist. Dieses Prinzip nutzt auch das professionelle Revenue Management und erklärt die große Bedeutung der richtigen Hotelsegmentierung für den Erfolg Ihrer Angebots- und Preisstrategie.

 

Die Herausforderung liegt bei der Bildung der Segmente. Die Gruppen sollten so definiert sein, dass innerhalb eines Hotelsegmentes möglichst wenig Unterschiede bestehen. Ein Hotelsegment ist homogen, wenn das Buchungsverhalten gleich ist, wenn die Erwartungen an die Leistungen eines Hotelbetriebes nahezu identisch sind und zudem eine vergleichbare Preissensibilität besteht.

 

Dabei sollten die Unterschiede zwischen den verschiedenen Hotelsegmenten deutlich und ausreichend sein. Doch auch bei der Segmentierung gilt, ist sie zu kleinteilig, kann der finanzielle Mehrwert einer differenzierten Ratenfestsetzung und Angebotsplanung durch den daraus entstehenden zeitlichen und organisatorischen Aufwand aufgehoben werden.

 

Auch kann eine zu hohe Detailtiefe durchaus hinderlich sein. Hilft eine stark differenzierende Analyse im operativen Bereich, kann sie auf einer höheren Entscheidungsebene aufgrund der Fülle der Informationen den Blick auf das Wesentliche versperren. Daher ist flexible Wahl der Segmentebene sowie der einfache Wechsel, wie sie der Advanced Revenue Planner bietet, so wichtig.

 

Planungssicherheit & Hotelkennzahlen 

Niemand kann die Zukunft vorhersagen, doch mit den richtigen gut aufbereiteten Informationen erhöhen Sie die Treffsicherheit Ihrer Umsatzplanung und reduzieren die Wahrscheinlichkeit von Planabweichungen. Die Schwierigkeit besteht in der Vielzahl der Quellen, der Menge an Informationen und der Aufgabe, diese in verwertbare Aussagen umzuwandeln.  

 

Der Advanced Revenue Planner ist so angelegt, dass alle notwendigen und in der Hotel-IT-Umgebung vorhandenen digitalen Daten aus PMS und RMS automatisiert eingelesen werden und sie entsprechend der Hotelstandards in Kennzahlen umwandelt.  

 

Dabei wird der Datentransfer vollständig über Schnittstellen abgewickelt, weil eine manuelle Dateneingabe schneller zu fehlerhaften Eingaben führt, der zeitliche Aufwand die Aktualität der Daten reduziert und die Kosten erhöht.

 

Beispielsweise benötigen Sie für Ihre Umsatzprognose im Logisbereich historische Werte, um Varianzen zu ermitteln. Auch aufgrund der unterschiedlichen Informationsbedarfe ist hier Flexibilität gefordert. Mal benötigen Sie Daten für einen bestimmten Tag, ein anderes Mal die Belegung und die ADR  für ein Hotelsegment im Eventzeitraum einer bedeutsamen Messe als Anhaltspunkte für Ihre Ratenplanung. Der Advanced Revenue Planner als erweitertes Modul von FairPlanner mit PickupTracking ermöglicht den direkten Zugriff auf die Belegung und den Zimmerpreis eines Hotelsegmentes bis zu 5 Jahre zurück. 

 

Für die Nachfrage relevante Veranstaltungen und Messen im  Planungszeitraum und aus den Vorjahren zeigt Ihnen der integrierte Eventkalender. Diesen können Sie im Abo für eine bestimmte Destination befüllen lassen sowie eigene Veranstaltungen frei hinzufügen. 

 

Andere entscheidende planungsrelevante Anhaltspunkte liefern allgemeine Hotelmarktdaten aus dem Hotelbenchmarking (bspw. Fairmas & STR). Auch diese werden einfach via Interfaces integriert. 

 

Reaktionszeiten & Planungsintervalle

In unserer schnelllebigen Zeit benötigen wir keine panepidemischen Coronakrise, um festzustellen, dass agil und proaktiv nur derjenige  handeln kann, der regelmäßig und in kurzen Abständen Umsätze plant und überprüft.  

 

Doch nur enge Planungsintervalle alleine reichen kaum aus. Jedes Hotel ist individuell und unterscheidet sich in Bezug auf Saisonalität, Gästestruktur u.v.m.. Daher ist auch Flexibilität gefragt.  

 

Hierfür ist die automatisierte tägliche Datenintegration via Schnittstellen (oder Interfaces) notwendige Voraussetzung. Ohne die tägliche Datenübermittlung, ist die tagesbasierte Kennzahlenbewertung kein Abbild des tatsächlichen IST-Umsatzes pro Tag. Umgekehrt kann jedoch in bestimmten Planungsphasen der Umsatzplanung die Verteilung eines Monatsgesamtwertes per Knopfdruck auf die einzelnen Tage sehr hilfreich sein. Diese Funktion reduziert den Arbeitsaufwand erheblich. 

 

Auch sollte der schnelle Schwenk von der täglichen Planung und Kontrolle zu einem monatlichen Planungsrythmus  möglich sein. Diese Funktion ist hilfreich in den Monaten mit einem relativ stabilen Nachfrage- und Buchungsverhalten, beispielsweise in der Nebensaison mit einem hohen Anteil von Buchungen durch Stammgäste.

 

In volatilen Nachfragezeiten oder zu bestimmten ADR-starken Eventzeiträumen schalten Sie einfach um in die Umsatzplanung und Umsatzkontrolle auf Tagesbasis damit Sie schneller und gezielt auf die Umsätze kontrollieren und bei Abweichungen reagieren können.  

 

Der Advanced Revenue Planner verbindet eine hohe bedarfsgerechte Flexibilität im Planungsprozess mit einem Maximum an Datenqualität und Aktualität.  

 

 

1
Tag für Einrichtung
Pickup Tracking &
Benchmarking
4
Wochen
für Einrichtung
Fairplanner
4000
Hotels
weltweit
11000
User
weltweit

Eine Auswahl unserer zufriedenen Kunden