Warum Schnittstellen für den langfristigen Hotelerfolg so wichtig sind

Home  >>  Aktuelles  >>  Warum Schnittstellen für den langfristigen Hotelerfolg so wichtig sind

Warum Schnittstellen für den langfristigen Hotelerfolg so wichtig sind

Dezember 3, 2020, In Aktuelles, Fairmas Blog

Mit Schnittstellen komplexe Zusammenhänge schneller abbilden, analysieren und bewerten

Zusammenfassung:

Eine Schnittstelle ist die Verbindungen zwischen zwei Systemen. So wie eine Steckdose notwendig ist, um elektrischen Strom zu übertragen, ermöglichen Schnittstellen die automatisierte Übertragung von Daten aus verschiedenen Programmen wie bspw. PMS, Buchhaltungssysteme, DMS etc. in eine BI Plattform mit integrierter Finanzplanung. Schnittstellen ermöglichen Umsatz- und Kostenplanung basierend auf tagesaktuellen, entscheidungsrelevanten Informationen.

Der Nutzen von Datenintegration via Schnittstellen

Bereits jetzt sammeln Hotelbetriebe und Hotelgesellschaften in nahezu jedem Bereich eines Hotels wertvolle Informationen. Doch in der Regel werden diese Daten in der Anwendung gespeichert, die sie erfasst und verarbeitet: Rechnungen in Buchhaltungsprogrammen, Reservierungen und Stornierungen in der hoteleigenen PMS, KPIs zu Belegung, Zimmerrate nach Hotelsegmenten in Revenue Management Programmen, und ebenso getrennt, aktuelle und historischen KPIs aus Benchmark Programmen sowie Angebotspreise von Hotel-Mitbewerbern aus dem Internet erhoben von Rate Shopping Anbietern.  

Doch für gute Entscheidungen müssen diese vorhandenen Datensilos aufgebrochen werden. Das können Sie entweder manuell erledigen oder Sie nutzen Interfaces, englisch für den deutschen Begriff Schnittstelle.

Der Vorteil von Schnittstellen liegt auf der Hand. An die Stelle von aufwendigen „copy and paste“ wichtiger Informationen in eine weitere Excel Tabelle, tritt der automatisierte Transfer ohne weiteres Zutun in eine BI-Plattform. Das spart wertvolle Zeit, (Personal-)Kosten und gewährleistet durch Automatisierung und Standardisierung die Qualität der Daten. Zudem werden Datenlücken oder fehlerhafte wie auch verspätete Eingaben vermieden.

Tipp:

Anders als Steckdosen und Stecker für die Stromversorgung, unterliegen Schnittstellen keiner Normierung. Interfaces werden immer individuell und passend für ein Software programmiert. Fehlt ein Interface, kann dies zu Verzögerung bei der Implementierung neuer Systeme führen. Zudem erheben manche Anbieter eine Gebühr für die Bereitstellung von Schnittstellen. Fairmas Schnittstellen sind i.d.R. Bestandteil des Angebots.

Das Resultat von Datenintegration via Schnittstellen in einer BI-Lösung ist eine Plattform, die alle entscheidungsrelevanten Informationen enthält.  

Exkurs: Der Vorteil der Cloud

Die Verlagerung in die Cloud bringt zusätzliche Vorteile. Cloudbasierte Lösungen ermöglichen den ortsunabhängigen Zugriff zu jeder Zeit. Das erleichtert den Zugang für alle Entscheidungsträger und Mitarbeiter – unabhängig von Länder- und Stadtgrenzen und Zeitzonen. Das Einzige, was notwendig ist, ist ein Internetzugang, ein PC, Tablett oder Smartphone sowie die Zugangsberechtigung. Durch die Cloud werden Reaktionszeiten auf ein Minimum reduziert. Zudem besteht die Möglichkeit der simultanen Bearbeitung. Das erleichtert die Zusammenarbeit. Anstatt überarbeitete Excel Tabellen hin und her zu schicken und Gefahr zu laufen, den Überblick zu verlieren, haben alle Beteiligten die gleichen Informationen zentral zur Hand.

Die Bedeutung von Schnittstellen für den langfristigen Hotelerfolg

Es mag vielleicht vereinfacht klingen, doch unterm Strich misst sich der langfristige Hotelerfolg am Gewinn. Finanzplanung ist die Planung von Umsatz und Kosten mit der Absicht, den maximal erzielbaren Gewinn, aus Investorensicht die maximal erzielbare Rendite, zu erwirtschaften.

Hotel Finanzplanung ist ein sehr komplexes Verfahren mit vielen verschiedenen Variablen. Ändert sich eine oder mehrere der Variablen, kann dies zu deutlichen Planabweichungen führen. Wobei Planabweichungen in die positive wie in die negative Richtung gehen können. Erfolgsmindernd sind die Preiserhöhung für eine bestimmte Reinigungsleistung, die Stornierung einer Messe, die Eröffnung eines Hotels in unmittelbarer Nähe. Chancen ergeben sich aus unerwartet hoher Zimmernachfrage dank eines unplanmäßig attraktiven Events, um nur einige Beispiel zu nennen.

Eine zusätzliche Herausforderung in der Hotellerie ist der Faktor Zeit. Hotelzimmer gleichen einer »verderblichen Ware«. Chancen und Risiken frühzeitig zu erkennen und schnell zu reagieren, ist ein echter Wettbewerbsvorteil und in Zeiten hoher Unsicherheiten existenziell.

Fakt ist, die relevanten Informationen liegen bereits an den verschiedensten Stellen digital vor. Die Schnittstellen sind das Verbindungsstück zur Hotel BI Plattform.

Integration relevanter Informationen aus PMS, ERPs, DMS, RMS etc. via Schnittstellen

FAZIT:

Automatisierte Datenintegration via Schnittstellen aus PMS, Buchhaltung, DMS und anderen Drittanbietern ist die Basis für effizienter Hotelfinanzplanung. Notwendige Voraussetzung für die einfache Integration ist ein umfangreiches Angebot an stabilen Interfaces/Schnittstellen zu einer Vielzahl der im Hotelmarkt verwendeten Hotelprogramme.

Das Schnittstellen Angebot von Fairmas für die 360 ° Perspektive

Die Fairmas-Schnittstellen werden ständig gepflegt, aktualisiert und stetig erweitert. Aktuell stehen Fairmas Kunden mehr als 65 Schnittstellen zur Verfügung. Zum Serviceumfang gehört auch die Anpassung vorhandener Schnittstellen nach kundenspezifischen Vorgaben. Dies kann erforderlich sein, wenn beispielweise ein großer Hotelkonzern mit einer firmeneigenen, individuellen PM Software arbeitet. In der Praxis hat sich gezeigt, dass die große Anzahl der bereits bestehenden und geprüften Interfaces für den Digitalisierungsprozess von großem Nutzen ist, weil dadurch die Implementierung von Finanzplanungssoftware in die hoteleigene IT-Umgebung wesentlich vereinfacht und verkürzt wird.

Nachfolgend einige Beispiele unserer neuesten Schnittstellen, für den schnellen Überblick anstatt chronologisch, entsprechend der Funktionen aufgelistet.

Hinweis

Sollte die von Ihnen verwendete Hotelsoftware nicht in unserer Liste enthalten sein, kontaktieren Sie uns bitte. Gerne übernehmen wir auch die Programmierung anderer Schnittstellen.

Beispiele für Schnittstellen im Bereich PMS:

Beispiele für Schnittstellen im Bereich Dokument Management Systems (DMS) & Buchhaltung:

Schnittstellen zu Hotel Benchmark Lösungen:

Die Integration ermöglicht gemeinsamen Kunden, ihre eigenen Hotel-Leistungsindikatoren (KPIs) und die der Wettbewerber aus Fairmas/STR Benchmark in einem aggregierten Format innerhalb der BI-Plattform einzusehen sowie auf die umfangreichen Daten der Historie zugreifen zu können. So können Sie schneller auf Veränderungen im Wettbewerbsumfeld reagieren.

Exkurs:
Die Wettbewerber immer im Blick

Benchmark – also die Orientierung an Bestmarken und der Blick zum Mitbewerberumfeld gehört schon lange als ein wichtige Managementaufgabe im Hotelmarkt dazu. Neu ist die Integration der Benchmarkdaten in die hotelspezifische Finanzplanung via Schnittstellen zu STR und Fairmas Benchmark.

Beispiele zu Schnittstellen zu Revenue Management Systems, Rate Shopper und andere Drittanbieter:

Das Logo von Hotellistat zeigt Balken in verschiedenen Farben und Höhen und symbolisiert damit die grafische Darstellung einer Übersicht von Hotel Markt Preisen
OTA Insight Logo

Erfolgreiche Projektkommunikation und Hotelbetrieb basieren auf einer präzisen Integration relevanter Daten über Schnittstellen. Die Fehlerminimierung basiert auf fehlerfreien, effizienten und schnellen Schnittstellen, die Zeitersparnis auf der Integration von Schnittstellen.

Um mehr über BI und die Vorteile für Hotels und Hoteliers zu erfahren: Business Intelligence in der Hotelbranche.