Neustart nach Corona mit FairPlanner

Home  >>  Aktuelles  >>  Neustart nach Corona mit FairPlanner

Neustart nach Corona mit FairPlanner

Mai 12, 2020, In Aktuelles, Fairmas Blog

Hotelfinanzplanung in nur drei Schritten

Die Corona Pandemie hat die gesamte Wirtschaft getroffen. Mitunter am stärksten traf der Lockdown die Gastronomie und die Hotellerie. Die Vollbremsung zwang Restaurants und Hotels von einen auf den anderen Tag zu schließen. Durch das Verbot, Zimmer zu touristischen Zwecken zu vermieten, brach über Nacht der Umsatz dramatisch ein und die Belegung landete deutlich unter 10 %. Viele Hotels stellten zur Kostenminimierung temporär den Betrieb ganz ein.

 

Um Sie beim aktuell beim Neustart in der Nach-Corona Zeit zu unterstützen, zeigen wir Ihnen nachfolgend, wie Sie mit FairPlanner in nur 3 Schritten den Grundstein für eine proaktive Finanzplanung mit kurzen Reaktionszeiten bei Planabweichungen legen können.

Schritt 1: Planen Sie ein Basisszenario (= Prognose)

Arbeiten Sie mit realistischen Annahmen. Es empfiehlt sich mit der Haupt-Einnahmequelle, dem Logisumsatz, zu beginnen und darauf aufbauend alle anderen Hotelabteilung zu beplanen.

Beginnen Sie damit, Fragen zu stellen:

Wann ist der mögliche Termin zur Wiedereröffnung? Wer würde zuerst zurückkehren? Sind es Geschäftsreisende oder Freizeitgäste, welche Marktsegmente sind am wahrscheinlichtsen Ihre ersten Gäste? Ab wann ist mein einer ersten größeren Gästezahl zu rechnen? Wann kehrt das Gruppengeschäft zurück?

Wie es gemacht wird:
  • Rufen Sie mit einem Klick eine bereits vorhandene Prognose auf und starten mit den Anpassungen entsprechend Ihrer Ergebnissen.
  •  

  • Navigieren Sie in der Gewinn- und Verlustrechnung von FairPlanner in die Segmentierung, um die monatliche Belegung, die ADR und den Umsatz nach Marktsegmenten zu sehen.
    • TIPP: Vereinfachen Sie, wo es sinnvoll ist, so kann es helfen Segmentgruppen zu bilden.
  • Nutzen das Sie ergänzende Modul Advanced Revenue Planner die für die Umsatzplanung auf Tagesbasis nach Hotelsegmenten (oder Kontoeinzelposten) für alle Hotelabteilungen. Damit haben Sie alle Hotelumsätze im Blick.
    • TIPP: In weniger turbulenten Zeiten können Sie per Klick auf Monatsbasis umstellen.
  • Aktuelle „On-the-Books“-Daten (OTB) werden über PMS-Schnittstellen automatisiert übernommen. Das erhöht Ihre Planungsgenauigkeit, ermöglicht eine zeitnahe Überwachung sowie schnelle Reaktion auf Planabweichungen.
  •  

  • Identifizieren mit dem integrierten Eventkalender Nachfrage beeinflussende Termine und Veranstaltungen. Zusätzlich geben Ihnen die historischen Leistungskennzahlen nach Marktsegmenten vom Vorjahr, Hinweise auf zu erwartende Zeiträume mit hoher bzw. niedriger Nachfrage.
  •  

  • Die optionale Integration von Daten aus Revenue Management Systemen (wie bspw. IDeaS, Duetto und Marriott One Yield) im Advanced Revenue Planner liefert Ihnen weitere Informationen zur punktgenaueren Prognose.
    • TIPP: Planen Sie mit Pickups. Durch einfaches Umschalten können Sie von der Planung nach Umsatz zur Planung nach Pickups wechseln. Diese Funktion ermöglicht Ihnen einen schnellen Wechsel der Perspektive und vereinfacht den Planungsprozess.
  • Die Driver-gestützte Kalkulation von FairPlanner. Ihre individuellen Vorgaben zu den Berechnungsschlüsseln (Driver) der variablen Kosten spart Ihnen viel Zeit und Mühe. Sie verändern die Anzahl der belegten Zimmer und FairPlanner passt automatisch die damit im Zusammenhang stehenden Kosten wie beispielsweise Reinigungsmittel, Wäschekosten etc. an. Auch die Einnahmen wie beispielsweise Frühstück werden dank der Driver automatisch angepasst.

Fazit:

 

Ein realistisches Basisszenario mit FairPlanner zu erstellen, ist mit wenigen Klicks möglich.

 

Die automatisierte Integration aller relevanten Daten in den hoteleigenen Kontenrahmen sowie die Driver-gestützte Kalkulation spart viel Zeit und sichert eine hohe Datenqualität.

 

Das Plus: Die detaillierte Logis-Umsatzprognose in der Gewinn- und Verlustrechnung bildet die Grundlage für die Umsatz- und Kostenplanung pro Abteilung / Kostenstelle. Die Lohnkosten können einfach pro Abteilung angepasst werden.

Schritt 2: Planen Sie ein „Best Case“ und „Worst Case“ -Szenario

Sie haben die Wahl. Entweder Sie bauen das What-If-Szenario von Null auf oder Sie nutzen ein bereits bestehendes Szenario. Öffnen Sie mit einem Klick auf eine Schaltfläche ein neues What-If Szenario. Am besten beginnen Sie mit dem bereits erstellten realistischen Basisszenario und verändern hier die Logisumsätze entsprechend Ihrer Annahmen für eine höhere sowie eine geringere Nachfrage im Vergleich zum Basisszenario.

 

  • Gehen Sie wie in Schritt 1 beschrieben vor. Auch hier übernehmen die Driver die Kalkulation der variablen Kosten bei der Ihren Änderungen in Bezug auf Belegung die Belegung und ADR. 
    • TIPP: Sie können so viele What-If Rechnungen vornehmen wie notwendig. Oft nutzen Hoteliers um verschiedene Verkaufsstrategien zu kalkulieren. Auch wird diese Funktion oft genutzt, um Banken / Eigentümer / Investoren differenzierte Informationen für strategische Unternehmensentscheidungen zur Verfügung zu stellen.
  • Vergleichen Sie Ihre Szenarios und kalkulieren Sie verschiedene Handlungsalternativen. 

Fazit:

 

Die Planung von alternativen What-If-Szenarien ist mit FairPlanner einfach und schnell.

 

Die vergleichende Darstellung Ihrer realistischen Prognose neben Ihrem Best-Case und Worst-Case-Szenaro in der GuV und den Reports, liefert Ihnen den notwendigen Überblick, um proaktiv Handlungsalternativen bei den verschiedenen Marktentwicklung zu entwickeln.  

Schritt 3: Haben Sie Ihre Pickups immer im Blick – jederzeit und automatisiert mit PickupTracking

Behalten Sie Ihre On-the-Books im Blick. PickupTracking ist das Monitoring Tool für den automatisierten Mitschnitt aller Pickups, der Buchungseingänge On-the-Books und die tägliche Änderungen 365 Tage im Voraus. 

Wie es gemacht wird:
  • Für die orts- und zeitunabhängige Überwachung der Pickups installieren Sie die PickupTracking APP und/oder Sie lassen sich die Berichte als E-Mail zusenden. Die App ist für die Betriebssysteme iOS und Android erhältlich. Egal welchen Weg Sie wählen – so haben Sie jederzeit und ortsunabhängig Ihre Geschäftsentwicklung im Blick.
  •  

  • Für den Zugriff auf alle zur Verfügung stehenden Analysefunktionen und der großen Auswahl an vorinstallierten Reports mit übersichtlichen Grafiken nutzen Sie die Dashboard-Ansicht.
  •  

  • Entscheiden Sie flexibel je nach Bedarf über die Detailtiefe der Informationen und Analysen. Sie haben die Wahl und können leicht zwischen der Ansicht einer Übersicht oder Analyse nach Cluster oder Hotelsegmenten wählen.
  •  

  • Beobachten Sie täglich die wichtigsten Leistungskennzahlen (KPIs) Ihres Hotels. Tagesaktuell und rollierend für die kommenden 365 Tage im Voraus. PickupTracking zeigt Ihnen: Die Buchungen On-the-Books und Pickups nach Marktsegmenten, vergleicht Soll-IST und kalkuliert die Änderungskennzahlen im Vergleich zu den zu historische Werten für frei wählbare Zeiträume (Jahr vs. Vorjahr, Tag/Woche zu Tag/Woche Vorjahr u. v. m.)
  •  

  • Auch bei der Segmentierung gilt maximale Flexibilität: Nutzen Sie die Segmente Ihres PMS oder richten Sie eigene benutzerdefinierte Segmentgruppen ein.
  •  

  • Durch die Integration von Rate-Shopping-Daten erhalten Sie einen 360-Grad-Überblick auf den Markt. Nutzen Sie diese Informationen über Ihre Mitbewerber für smarte Entscheidungen bei Ihrer Ratenstrategie.
  •  

  • Der Veranstaltungskalender und die Verfügbarkeit historischer Daten von bis zu 5 Jahren zurück, dienen als hilfreicher Leitfaden für Ihre Vertriebsplanung.

Fazit:

 

PickupTracking ist die perfekte Monitoringlösung Ihrer Pickups.

 

Die hohe Datenqualität Dank Automatisierung und die tagesaktuelle Verfügbarkeit aller wichtigen Informationen über Ihren Buchungsstand und die Buchungsentwicklung rollierend 365 Tage im Voraus, ist die beste Grundlage für proaktives Revenue Management.

 

Zusätzliche Analysen zur Prognose- und Budgetvalidierung wie auch Buchungsverläufe für bestimmte Ereignisse oder Zeiträume verbessern die Treffgenauigkeit Ihrer Prognose.

PickupTracking kann als Ergänzung zu FairPlanner oder als eigenständige Lösung genutzt werden.

Haben wir Sie neugierig gemacht und möchten Sie unsere Produkte in einer individuellen Life Online Demonstration näher kennlernen?

 

Klicken Sie hier für Ihren direkten Kontakt.